Hakenkreuze

Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com

Moderator: engerim

Forum rules
Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com, ein Austausch und Diskussionsforum für Deutsche in Taiwan.
This is a forum for all German speakers. Only the German language is permitted in here.

Hakenkreuze

Postby rice_t » 06 Sep 2009, 21:38

War grade am überlegen, ob ich das in den "erziehen"-Faden reinstelle, dachte dann aber, dass ein neuer Faden angebracht ist.

Vorgestern abend sah ich ein junges Mädchen mit einem T-Shirt mt einem Hitler-"Emoticon" und dem Hakenkreuz in der Naziflagge. Es stand auch noch was drauf, aber ich habe es nicht richtig gesehen. Bevor ich irgendwas unternehmen hätte können, war sie dann auch schon wieder verschwunden.

Frage: hättet ihr was zu ihr gesagt, wenn es die Situaton erlaubt hätte, und wenn ja was? Aufklärung leisten? Wie?

Es kommt ja auch öfter vor, dass irgendwelche Leute in Taiwan (aber auch in China) sobald sie hören, dass ich Deutscher bin, damit anfangen, dass die Deutschen so klasse seien, und dass Hitler, wenn er den Krieg nicht verloren hätte ja eigentlich ein ganz passabler Staatsmann und Politiker gewesen sei etc.

Manchmal bin ich zu faul, dem entgegenzutreten, auch weil ich das Gefühl habe, dass ich da eh gegen die Ignoranz, Naivität, Unwissenheit, was es auch immer ist im Einzelfall, anstinken muss und da fehlt mir manchmal die Energie. Im nachhinein ärgere ich mich dann über mich selbst.

Wie kann man Leuten, die nur enie sehr begrenzte Vorstellung davon haben, was Faschismus ist, erklären, dass es nicht eben witzig ist, Naziaufkleber am Kofferraumdeckel durch die Gegend zu fahren?
Impeach Jason Hu!
Forumosan avatar
rice_t
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
 
Posts: 748
ORIGINAL POSTER
Joined: 15 Apr 2004, 19:19
Location: Tunghai Villa Resort
1 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby hiker » 07 Sep 2009, 07:21

Glueck gehabt, als ich 1998 das erste Mal in Taiwan war, sind die mir noch mit den Adolf-Gruss ins Gesicht gesprungen. Das beruehmte Autobahnargument habe ich auch oft gehoert.

Gegenueber Fremden in Taiwan oder in Deutschland reagiere ich nicht, wenn mir sowas begegnet. Ein wenig Faulheit ist da gewiss dabei. Andererseits halte ich das einfach nur noch fuer eine dumme Einstellung, mehr nicht. Aus meiner Sicht sollte auch die Strafbarkeit des Holocuast-Leugnens abgeschafft werden. Taiwanesen trifft nun wirklich keine Schuld an diesem Teil der Geschichte, warum soll man da reagieren?

Erst reagiere ich, wenn mir solche Leute unbedingt ein Gespraech aufzwingen wollen und mich torpedieren. Hitlerverehrer und Antisemiten haben da ein erstaunliches Missionierungsbeduerfnis. Vor einigen Monaten traf ich in einer deutschen Institution einen solchen, irgendwann wurde die Diskussion etwas hart - aber erst als meine Bemuehungen, dem Thema auszuweichen, ignoriert wurden. Ich dachte bis zu diesem Zeitpunkt, dass es zumindest die ordinaere Form des Antisemiten nicht mehr gaebe.

Taiwanesen sind da oft sehr unwissend, fuer die ist das wirklich der nette Onkel mit dem lustigen Gruss, den Autobahnen etc. Als ich frueher mit dem Adolf-Gruessle konfrontiert wurde, habe ich direkt gesagt, dass das Deutsche als sehr unangenehm empfinden. Oft vergleiche ich dann Japan und Deutschland und versuche, sachlich zu argumentieren. Ich glaube aber nicht, einen hohen Erfolg zu erzielen.
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby Wanderer from Outer Space » 07 Sep 2009, 08:58

Na ja, was soll man sagen? Taiwan war im Zweiten Weltkrieg doch japanische Kolonie, sozusagen ein Verbuendeter Deutschlands. Es gab Bombenangriffe auf taiwanische Staedte, Taichung und vielleicht auch Tainan. Amerikanische Kriegsgefangene wurden in Osttaiwan in den Kohleminen "beschaeftigt". Dann vom Regen in die Traufe: Uebernahme durch einen "Warlord" und Faschist mit dem Namen Tschiang Kai-Shek. Die Taiwaner sind doch an Diktatoren gewoehnt. Der Generalissimo war ja von 1949 bis 1975 (bis zu seinem Tod) in Taiwan. Wen wundert es da, dass man in Taiwan viel von Hitler haelt?

Wer mal auf einem Company-Sport-Fest war, der fuehlt sich wie auf einem Parteitag, dem Boss (dem Fuehrer) wird gehuldigt, und die Teilnahme ist auch Pflicht, auch wenn der Event am Wochenende stattfindet, wer nicht hingeht, muss einen seiner (7) Urlaubstage opfern.

Was den Taiwanern wohl gefehlt hat war die Umerziehung/Propaganda durch eine Siegermacht. Die "Wende" in Taiwan kam ja von innen. Deshalb in den Koepfen sind die alten Ideale, nicht so wie in Deutschland, da herrscht ja das eiserne Schweigen...
Wanderer from Outer Space
Ink Still Wet in Passport (shífēn xīnshǒu)
Ink Still Wet in Passport (shífēn xīnshǒu)
 
Posts: 20
Joined: 25 Feb 2008, 10:21

6000

Re: Hakenkreuze

Postby bob_honest » 08 Sep 2009, 08:02

Firmenfest vor der Krise zum 20jährigen Jubileum. Samstag, Kommen Pflicht, del maximo Leadel hält eine Ansprache. Aber.... ein Dutzend Xiaojies in Bunnykostümen....

Image

:lovestruck: :beer: :heart: :heart: :heart: :heart: :bouncy: :serenade: :yay:

Und Polizistinnen in Fake-Mounty - Uniformen!

Image

Durfte mich sogar auf ein Polizeimotorrad setzen!b :oops: :roll:

Ah... ihr diskutiert über Hakenkreuze. Ah.... never mind...
Hush child, it's only the sound of the dragon god: http://www.forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=82&t=122562.
Forumosan avatar
bob_honest
Presidential Advisor (zǒng tǒng gù wèn)
Presidential Advisor (zǒng tǒng gù wèn)
 
Posts: 3087
Joined: 10 Jan 2004, 06:04
Location: Taipei
91 Recommends(s)
46 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby rice_t » 08 Sep 2009, 13:25

bob_honest wrote:Ah... ihr diskutiert über Hakenkreuze. Ah.... never mind...


Kein Problem, eine echte Bereicherung, dein Beitrag. Finde ich.
Impeach Jason Hu!
Forumosan avatar
rice_t
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
 
Posts: 748
ORIGINAL POSTER
Joined: 15 Apr 2004, 19:19
Location: Tunghai Villa Resort
1 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby bob_honest » 08 Sep 2009, 18:24

Außerdem ist mir jetzt aufgefallen, dass wir alle uniformiert waren! Angestellte im Firmendress, Sportlerinnen im Trikot, Polizisten sowieso und die Bunnies mit ihrem Netzstrumpfdress...

Uniformen sind schick. Wir brauchen mehr Uniformen!
:whistle:
Hush child, it's only the sound of the dragon god: http://www.forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=82&t=122562.
Forumosan avatar
bob_honest
Presidential Advisor (zǒng tǒng gù wèn)
Presidential Advisor (zǒng tǒng gù wèn)
 
Posts: 3087
Joined: 10 Jan 2004, 06:04
Location: Taipei
91 Recommends(s)
46 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby Wanderer from Outer Space » 08 Sep 2009, 18:41

Ja, ok, Uniformen sind ja auch cute.

Sonst, was mir immer beim Busfahren auffaellt: Der Hitlergruss ist ja in Deutschland verboten (ich glaube Paragraph 86 StGB oder so), aber die Leute in Taiwan, wie die immer dem Bus winken, irgendwie sieht das so aus als wuerden die irgendeinem imaginaeren Maximo Leader oder Duce zujubeln. Man muesste einen Videoclip drehen und die besagten Leader hineinschneiden, im Wagen oder auf dem Pferd.
Wanderer from Outer Space
Ink Still Wet in Passport (shífēn xīnshǒu)
Ink Still Wet in Passport (shífēn xīnshǒu)
 
Posts: 20
Joined: 25 Feb 2008, 10:21

6000

Re: Hakenkreuze

Postby hannes » 08 Sep 2009, 21:55

Mich stören die Hakenkreuze weniger, schon wegen der buddhistischen Swastikas die man überall sieht. Da gewöhnt man sich dran. Auf nem T-Shirt ist das eher schlechter Geschmack oder einfach Dummheit. Es gibt ja keine echten Nazis oder Neonazis hier. Mich stört es mehr, wenn Intellektuelle oder die sich dafür halten Hitler-Vergleiche anstellen. Z.B. wenn jemand sagt, dass Präsident Chen oder ein anderer Politiker Hitler ähnlich ist. Was mich an solchen Vergleichen stört ist, nicht so sehr dass der verglichene Politiker in ein schlechtes Licht gerückt wird, sondern mehr, dass Hitler verharmlost wird. Eine solche Verharmlosung der Verbrechen des dritten Reiches sollte auf keinen Fall gebilligt werden und wenn ich sowas direkt höre, würde ich bestimmt was dazu sagen.
Read about travelin in Taiwan in Travel in Taiwan. Free online PDF version at http://www.tit.com.tw. Also, visit the Travel in Taiwan fan page on Facebook http://www.facebook.com/taiwantravelmag for all sorts of things related to Taiwan travel. Travel in Taiwan is also available as a free iPad app at https://itunes.apple.com/us/app/travel-in-taiwan/id588665954?mt=8
Forumosan avatar
hannes
Martyr's Shrine Guard (zhōngliècí wèibīng)
Martyr's Shrine Guard (zhōngliècí wèibīng)
 
Posts: 1787
Joined: 19 Jun 2006, 10:12
1 Recommends(s)
42 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby rice_t » 09 Sep 2009, 13:10

Schlechter Geschmack und Dummheit, mag schon sein, Gedankenlosigkeit auch, alles Moegliche. Nazis im engeren Sinn gibt es hier sicherlich nicht, aber sollte man als Deutscher nicht ein bisschen weniger tolerant sein in der Richtung? Das soll nicht als Vorwurf gedacht sein, hannes, ich merke aber halt bei mir selbst, dass ich nicht ganz gluecklich damit bin, solche Leute einfach zu ignorieren. Deshalb auch die urspreunglich Ueberlegung, das in den "Erziehen" thread zu stellen. So etwa nach der Devise, wenn schon was sagen, dann aber doch an der richtigen Stelle. Was ist denn schlimmer (fuer mich oder euch), wenn sich jemand (aus welchem Grund auch immer) vordraengelt, oder wenn jemand (aus welchem Grund auch immer) es cool findet Hitler cool zu finden? Muss natuerlich jeder fuer sich selbst entscheiden und ich mache keinem Vorwuerfe, der nix dazu sagt. Ich bin ja selber eher der Typ nix zu sagen, weil ich es nicht ausstehen kann, wenn sich jemand dazu berufen fuehlt, andere zurechtzuweisen. Im Endeffekt ist es - um wieder zum Anfang zurueckzukommen - ja gerade die Gedankenlosigkeit oder Ignoranz, die mich dazu verleitet, was sagen zu wollen. Wenn das richtige Nazis waehren, dann wuessten sie ja, was sie da machen. Vielleicht. Und was man in dem Fall machen sollte, ist schon wieder eine ganz andere Frage.

Uebrigens gabs vor etwa zwei Jahren mal eine Meldung, dass irgendwelche Studenten in Taichung eine Nationalsozialistische Partei gegruendet haben. Seither nichts mehr davon gehoert, ob man das Ernst nehmen soll oder nicht, kann man sich sicher auch drueber streiten.

Den Hitler/Chen-Vergleich finde ich auch oberdaemlich, vor allem weil dass zumindest urpsruenglich von Leuten kam, von denen ich erwarten wuerde, dass sie es besser wuessten. Die muesste man wirklch mal zur Rede stellen.
Impeach Jason Hu!
Forumosan avatar
rice_t
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
Chinese Class Dropout (Zhōngwén kè zhōngchuòshēng)
 
Posts: 748
ORIGINAL POSTER
Joined: 15 Apr 2004, 19:19
Location: Tunghai Villa Resort
1 Recognized(s)

6000

Re: Hakenkreuze

Postby hiker » 09 Sep 2009, 14:08

Eben das vielleicht als Grenze: Solche Taiwanesen, die das Hk aus Dummheit und Leichtfertigkeit tragen, sollte man stoisch ignorieren (Art. 2 GG: Recht auf Daemmlichkeit). Schon weil die Tw nun wirklich keine Schuld an den deutschen Taten trifft.

Sollte in offizieller Situation ein Tw so einen Unsinn verzapfen, kann man den schon dran erinnern, dass es nur wenige Moeglichkeiten noch daemmlicheren Unsinn zu erzaehlen.

In den von mir zuvor geschilderten Fall- verbal draufhauen und auf die Strafbarkeit hinweisen.

Eines ist aber gut hier in Taiwan, stellt Euch mal vor wie unser Bob_H fuer seinen Scherz in Deutschland von irgendwelchen Edelmenschen angegriffen worden waere. In Taiwan ist das unverkrampfter, mal Scherz ist erlaubt, ohne dass gleich der Zeigefinger kommt. Das Ding von Bob war gut, aus irgendeinem verrueckten Grund draengte sich mir dann gleich das Bild von Super-Adolf im Bunnykostuem auf.
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Next




 
 
 x

Return to Diskussion auf Deutsch



Who is online

Forumosans browsing this forum: No Forumosans and 1 visitor

As if you could kill time without injuring eternity -- HENRY DAVID THOREAU, "Economy," Walden, 1854