Kurzausflüge für Heimkinde

Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com

Moderator: engerim

Forum rules
Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com, ein Austausch und Diskussionsforum für Deutsche in Taiwan.
This is a forum for all German speakers. Only the German language is permitted in here.

Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 09 Dec 2010, 15:46

Ich weiß, Weihnachten ist die Zeit für alle möglichen Bitten um Zuwendungen, aber vielleicht können sich einige Mitglieder doch für nachfolgenden Gedanken und für eine Unterstzüung erwärmen.

1. Beschreibung
Geplant sind Kurzausflüge für Heimkinder zwischen 5 und 18 Jahren. Es sollen preiswerte Unterkünfte (20 Mann-Stube) in Tarokko oder Shuepa etc gewählt werden. Die Kinder sollen dort in der Natur leben, kleine Wanderungen unternehmen, baden, rumklettern und grillen etc. Das soll alles auf einem ganz einfachen Niveau ablaufen, wie eben früher unsere Campingausflüge mit den Eltern. Der Grill wird zum Beispiel nur ein einfaches Grillnetz, die Kinder sollen etwas Holz selber neben der Grillkohle sammeln. Gebadet wird in einem kleinen Fluss im Freien. Die Kinder werden ein sehr kleines Taschengeld erhalten, um auch mal eigenes Geld zu besitzen. Wer Kinder hat, wird selbst wissen, dass diese lange Zeit eine Reise vorbereiten, die Nacht zuvor nicht schlafen können, nachts ewig aufbleiben usw.

2. Hintergrund
Hintergrund ist, dass die taiwanesischen Heime zwar recht ordentlich sind, aber eben nur das Lebensnotwenige bieten – Schule, Verpflegung, Unterkunft, Kleidung. Für solche Ausflüge dürfte kein Geld da sein. Außerdem sehen Taiwanesen in solchen Unternehmen keinen Sinn. Bietet man der Schule Geld, werden sie irgendeinen Studenten anstellen, die die Kinder in ihrer Freizeit mit Zusatzunterricht plagt. Den Erfolg dieses Englischunterrichtes dürfte zudem jeder von Euch täglich erleben. Die taiwanesische Schulausbildung vernachlässigt insgesamt die körperliche Entwicklung, wir sollten die Freude am Bewegen wecken. Daneben sollen die Kinder auch ein positives Ausländerbild, insbesondere von Europäern, vorgelebt bekommen.

3. Kosten
Durch eine Nebentätigkeit habe Kontakt zu Busunternehmen, Campingplätzen etc., sodass wir ganz ordentliche Preise erhalten werden. Alle Beteiligte werden sich mit Preisnachlässen einverstanden erklären. Wir werden also kostenlos unterstützen, telefonieren, Preise verhandeln, euch gegenüber als auch den Vertragspartnern abrechnen sowie ein eigenes Konto führen. Kurz und knapp, wir brauchen Geld. Desweiteren sollten natürlich einige von Euch zur Begleitung mitkommen, insbesondere Frauen als Betreuerinnen. Vielleicht mit der eigenen Familie und Haustier? Wir haben sowas erlebt – Bier am Lagerfeuer wie zu Studentenzeiten?

4. Erste Umsetzung
Letzte Woche hatte ich ein Gespräch mit der Direktorin des Northern Region Children´s Home in Luzhu, nahe Taipei. Ich habe ihr einen Ausflug für 35 Kinder im Grundschulalter, am 1.1.2011 oder 8.1.2011 zum Dongyan-Berg anbieten können. Wir werden die Kinder früh am Morgen gegen 8:00 abholen und ca. 10:00 Uhr ankommen. Die Kinder sollen dort ca. 3 h wandern und sich die Natur anschauen. Wir werden dann noch ein Stück weiter fahren und sie am Fluß spielen lassen. Auf den Rückweg können sie noch die Begräbnisstätte Tschiangs besuchen. Ich trage die Buskosten, mein Sub bietet mir dafür einen Spezialpreis, sowie die Eintrittsgelder. Das Heim stellt mir zwei oder drei Lehrer zur Verfügung und übernimmt die Verpflegung.

Die Frau ist unwahrscheinlich engagiert und versucht, alles mögliche für ihre Kinder auf nette Weise herauszuschlagen. Als sie hörte, dass ich früher Kinder im Klettern unterrichtet hatte, unterbrach sie mich abrupt mit dem Satz: "Das mögen die Kinder, die klettern hier auf jeden Fels oder Baum." Anschließend fühlte sie sich unwohl wegen dieser Offensivität. Wir konnten eine Möglichkeit finden: Ich besorge die Kletterwand und -ausrüstung, sie trägt die Fahrtkosten. Eben hat mir ein taiwanesischer Unternehmer zugesagt, dass die Kinder 1 x pro Monat kostenlos seine Kletterwand und seine -ausrüstung nutzen dürfen. Ich sei dann nur für Durchführung und Sicherheit verantwortlich.

Wie alle Kinder mögen die Heimkinder Schwimmen. Nahe gelegene Schwimmbäder verlangen aber Eintrittspreise und erlauben nicht, dass die Heimlehrer für die Sicherheit verantwortlich sind. MaW, mehr als ein paar Mal pro Jahr ist Schwimmen finanziell nicht möglich. Schwimmzeug ist vorhanden. Folgende Idee: Wer wohnt in einer Community, die ein Schwimmbad besitzt und kann einen besonderen Preisnachlass raushandeln? Vor allem können wir nicht für 6 h 3 Bademeister bezahlen, die Kinder in einer Wasserhöhe von 60 cm bis 110 cm sichern. Die Lehrer und ich haben eigenen Kindern bzw. Neffen und Nichten das Schwimmen gelehrt, dafür braucht es keinen Bademeister oder Schwimmlehrer.
Hat jemand Schwimmbrillen übrig?

Für ca. 300 Euro können wir für 35 Kinder einen Tagesausflug bezahlen, d.h. Bus, Eintrittspreise und Lebensmittel. Das Heim hat allerdings 180 Kinder. Alle Gelder werden von mir verwaltet, dh. nichts geht in eine Staatsorganisation. Busse miete ich bei Kleinunternehmen direkt, Behörden sind nicht involviert. Meine Kosten (Reisekosten, Telefon, sonstige Organisation) trage ich selber. Es gehen also 100 % der Summe in die Veranstaltung.

Vielleicht hat auch jemand Lust, einen Ausflug zu begleiten? Allerdings müssten grundlegende chinesische Sprachkenntnisse vorhanden sein.
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby StefanMuc » 14 Dec 2010, 02:54

Find ich gut was du da machst, wuerde das gerne finanziell unterstuetzen. (Begleiten geht nicht, bin im Tugendland und mein grundlegende chinesische Sprachkenntnisse hab ich auch nicht.) Wie kriegt man das Geld zu dir?
StefanMuc
Mastered ordering "beer" in Chinese (jīngtōng le yòng Guóyǔ shuō "píjiǔ")
Mastered ordering "beer" in Chinese (jīngtōng le yòng Guóyǔ shuō "píjiǔ")
 
Posts: 122
Joined: 26 Nov 2007, 07:59
2 Recommends(s)
3 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 14 Dec 2010, 07:13

Danke!

Ich schreibe pm. Es ist ganz erstaunlich, bisher renne ich offene Tueren ein. Einige Firmen sind zwar mit Geld nicht so locker, koennen aber anderweitig mit Sachspenden unterstuetzen. Ich schicke eine pm.

hiker
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 02 Jan 2011, 13:53

Wir haben gestern 33 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren mit zum Dongyan-Berg genommen. Begleitet wurden wir von 2 Heimlehrern und 4 weiteren Deutschen zur Unterstuetzung.

Wir sind etwas ausserhalb ueber einen kleinen Wanderweg in den Park am Dongyan-Berg hineingegangen. Der Weg begann recht steil, Teile der Steigung mussten mit Seilen ueberwunden werden. Fast allen Kindern hatte es Spass gemacht, den aengstlichen Kindern wurde von den Aelteren geholfen. Nach einer halben Stunden Kletterei erreichten wir den hoechsten Punkt bei knapp 1000 Hoehenmetern, der Weg verlief danach einfach und ohne wesentliche Steigungen. Nach knapp 1,5 h kamen wir zum Park. Die Kinder waren aber schon erschoepft. Die Lehrer sagten, solche Strecken sind sie bisher nicht gelaufen und etwas ueberrascht. Wir wanderten eine leichte Strecke im Park abwaerts zum Parkplatz. Dort war eine Lunchbox fuer die Kinder und fuer uns vorbereitet. Meine Frau kam mit einem kleineren Jungen und drei Hunden von ausserhalb, die Kinder spielten begeistert mit den Tieren.

Auf dem Rueckweg haben wir noch in Cihu bei der Begraebnisstaette Tschiangs gehalten, viel konnten die Kinder damit aber nicht anfangen.

Die Kinder haben sich sehr nett verabschiedet und bedankt - und sofort gefragt, ob wir wieder kommen. Das Heim wuerde nie direkt fragen, ob wir weiter unterstuetzen; sich aber sehr freuen. Meine deutsche Begleitung hat fuer den naechsten Ausflug bereits eine erste Zahlung fuer die Zukunft geleistet. Wir hoffen, in den Ferien noch etwas anbieten zu koennen. Wir haben auch mit den Lehrern gesprochen. Zumindest koennen die Kinder jetzt am Montag in der oeffentlichen Schule einmal erzaehlen, was sie eigenartiges am Feiertag gemacht haben, und muessen sich nicht nur die Geschichten anderer Klassenkameraden anhoeren. Zumindest koennen sie jetzt sagen, dass sie ein Hauptreiseziel chinsischer Touristen besucht haben.

Der gesamte Ausflug hat einschliesslich Bus, Eintrittsgelder und Verpflegung 12000 NTD gekostet. Vielleicht hat jemand - am besten mit eigenen Kindern - Lust, das naechste Mal als Aufsicht mitzukommen?
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 04 Jan 2011, 17:36

瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hannes » 14 Jan 2011, 16:04

Finde ich super, dass Ihr das macht. Wer seid "Ihr" den. Ist das eine Privatinitiative oder steckt da ein Organisation dahinter?
Read about travelin in Taiwan in Travel in Taiwan. Free online PDF version at http://www.tit.com.tw. Also, visit the Travel in Taiwan fan page on Facebook http://www.facebook.com/taiwantravelmag for all sorts of things related to Taiwan travel. Travel in Taiwan is also available as a free iPad app at https://itunes.apple.com/us/app/travel-in-taiwan/id588665954?mt=8
Forumosan avatar
hannes
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
 
Posts: 1846
Joined: 19 Jun 2006, 10:12
1 Recommends(s)
51 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 14 Jan 2011, 17:58

Hallo,

danke. Eine Organisation steht nicht dahinter, das ist rein privat. Ich werde da auch nichts gruenden, weil ich sonst ein Sitz melden muss, GF bestellen etc - und schon haette ich Verwaltungskosten.

Wir sind nur einige Privatpersonen, die entweder finanziell unterstuetzen oder als Aufsicht dabei sind. Ein tw Unternehmen stellt kostenlos seine Kletterwand und -ausruestung zur Verfuegung. Ein Heimlehrer sagte selbst, wir sollten das nur selbst organisieren und nichts spenden, weil wir dann entscheiden, was mit unserem Geld passiert. Das laeuft eher auf niedrigen Niveau, wenn Geld da ist, wird was organisiert. Wir suchen preiswerte Busunternehmer, billige oder ueber Organisationen sogar kostenlose Unterkuenfte, Lunchbox fuer 60 NTD als Mittagessen etc.

Die letzte Veranstaltung ist bei Wikinger Reisen veroeffentlicht, weil ich fuer die als Repraesentant arbeite und die letzten Veranstaltung ausschliesslich von Wikingereinnahmen finanziert habe. Kommen andere Einnahmen, wird dies nicht bei W. veroeffentlicht. W. selbst hat einige Entwicklungshilfeprojekte und wuenscht eine Beteiligung seiner Subs. Entwicklungshilfe fuer Taiwan ist laecherlich, jegliche Beitraege sollen aber in Tw selbst bleiben. Die haben zugestimmt, dass ich selbst was mache und wollen spaeter zuschiessen. (Ich hatte eh etwas vor)
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hannes » 14 Jan 2011, 18:52

Uhhh, billige Busunternehmer... Wie stets denn da mit der Versicherung? Angenommen, der Bus mit den vielen Kindern geht ne Böschung runter, wer würde denn da die Verantwortung übernehmen? Da würde ich aber mich ganz genau vorher absichern, auch für andere Arten von Unfällen. Gerade bei Kindern kann ja allerhand passieren. Klettern, Schwimmen... und das mit 33 Kindern im Alter von 7 bis 12. Ich finde die Idee absolut spitze, nur meine ersten Gedanken gehen sofort "Was, wenn ein Kind beim Klettern abstürzt, was wenn ein Kind ertrinkt (taiwanesische Kinder und Schwimmen im Fluss ist immer eine heikle Angelegenheit). Wenn die Begleiter für eine angemessene Disziplin sorgen können, dann gut, aber das stelle ich mir ganz schön nervenaufreibend vor. Ging den alles gut bei der Fahr nach Dongyanshan?

Wenn es zeitmäßig passt, würde ich schon daran interessiert sein, zu helfen, gerade was Übersetzung und Begleitung angeht. Was habt Ihr denn für die Zukunft so geplant?
Read about travelin in Taiwan in Travel in Taiwan. Free online PDF version at http://www.tit.com.tw. Also, visit the Travel in Taiwan fan page on Facebook http://www.facebook.com/taiwantravelmag for all sorts of things related to Taiwan travel. Travel in Taiwan is also available as a free iPad app at https://itunes.apple.com/us/app/travel-in-taiwan/id588665954?mt=8
Forumosan avatar
hannes
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
 
Posts: 1846
Joined: 19 Jun 2006, 10:12
1 Recommends(s)
51 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hiker » 14 Jan 2011, 21:05

hannes wrote:Uhhh, billige Busunternehmer... Wie stets denn da mit der Versicherung? Angenommen, der Bus mit den vielen Kindern geht ne Böschung runter, wer würde denn da die Verantwortung übernehmen? Da würde ich aber mich ganz genau vorher absichern, auch für andere Arten von Unfällen. Gerade bei Kindern kann ja allerhand passieren. Klettern, Schwimmen... und das mit 33 Kindern im Alter von 7 bis 12. Ich finde die Idee absolut spitze, nur meine ersten Gedanken gehen sofort "Was, wenn ein Kind beim Klettern abstürzt, was wenn ein Kind ertrinkt (taiwanesische Kinder und Schwimmen im Fluss ist immer eine heikle Angelegenheit). Wenn die Begleiter für eine angemessene Disziplin sorgen können, dann gut, aber das stelle ich mir ganz schön nervenaufreibend vor. Ging den alles gut bei der Fahr nach Dongyanshan?

Wenn es zeitmäßig passt, würde ich schon daran interessiert sein, zu helfen, gerade was Übersetzung und Begleitung angeht. Was habt Ihr denn für die Zukunft so geplant?


Hallo,

nun war vielleicht billig eine schlechte Wortwahl. Ich arbeite mit dem Unternehmer laenger zusammen, sein aeltester Bus ist 5 Jahre und wird in den naechsten Wochen ersetzt. Er sitzt in Jhudong in einem alten Familienbetrieb mit Stammgaesten. Dh er hat keine Werbekosten, keine BWler und Marketingler verursachen hohe Kosten, der Busparkplatz gehoert ihm, die Verwaltung wird von ihm und seiner Frau erledigt etc. Dadurch ist er einfach viel preiswerter als die bekannten Unternehmen. Fuer solche Ausfluege laesst er nochmal im Preis etwas nach. Nicht billig bedeutet nicht unbedingt sicher, wie Herr Mehdorn und seine Nachfolger gerade angestrengt und sehr erfolgreich nachweisen. Jeder Bus hat nach tw Recht eine Insassenversicherung. Mit dem Heim ist dazu abgemacht, dass sie eine Zusatzversicherung abschliessen.

Am Dongyan lief alles gut, 2 Lehrer und ingesamt 6 Freiwillige, 3 Hunde haben begleitet. Die Kinder werden relativ streng erzogen, weil es bei 186 Kindern in einem Heim nicht anders geht. Sie waren ausgesprochen hoeflich und brav. Weil solche Ausfluege nicht oft sind, hatten sie Spass und wollten unbedingt den Lehrern und Begleitern gefallen. Disziplin duerfte wohl auch in Zukunft kein ernsthaftes Problem sein, nervenaufreibend war es fuer niemanden.

Wir wollten eigentlich naechste Woche Klettern gehen, mit Blick auf das Wetter haben wir es abgesagt. Weiteres ist derzeit nicht geplant.

Das naechste Klettern waere mit weniger Kindern auf einmal, 3 mal in 10er Gruppen.
瘋子太多
hiker
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 360
ORIGINAL POSTER
Joined: 23 Mar 2009, 23:07
1 Recognized(s)

6000

Re: Kurzausflüge für Heimkinde

Postby hannes » 15 Jan 2011, 11:55

Ja das hört sich ja gut an. Gruppen von 10 ist schon wesentlich überschaubarer und wenn das ein vertrauenswürdiges Busunternehmen ist, braucht man sich dar auch weniger sorgen zu machen. Wär schön, wenn Du nächste Aktivitäten hier ankündigen könntest.

Macht den Kindern Wandern auch Spaß oder würden die lieber in Freizeitparks gehen? Oder sind die einfach nur froh mal was anderes machen zu können? Besuch einer Freizeitfarm wäre vielleicht auch ne Idee. Tiere füttern, Obst pflücken usw.
Read about travelin in Taiwan in Travel in Taiwan. Free online PDF version at http://www.tit.com.tw. Also, visit the Travel in Taiwan fan page on Facebook http://www.facebook.com/taiwantravelmag for all sorts of things related to Taiwan travel. Travel in Taiwan is also available as a free iPad app at https://itunes.apple.com/us/app/travel-in-taiwan/id588665954?mt=8
Forumosan avatar
hannes
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
Mandarin Marvel (Guóyǔ gāoshǒu)
 
Posts: 1846
Joined: 19 Jun 2006, 10:12
1 Recommends(s)
51 Recognized(s)

6000

Next




 
 
 x

Return to Diskussion auf Deutsch



Who is online

Forumosans browsing this forum: No Forumosans and 1 visitor

We die daily. Happy those who daily come to life as well -- GEORGE MACDONALD