dtsch. Staatsbuergerschaft

Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com

Moderator: engerim

Forum rules
Willkommen im deutschen Forum von Image Deutschland.TW und Forumosa.com, ein Austausch und Diskussionsforum für Deutsche in Taiwan.
This is a forum for all German speakers. Only the German language is permitted in here.

dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby MoTi » 27 Mar 2011, 14:59

Wir (tw Frau, ich Deutscher) erwarten unser erstes Kind. Leben in Taiwan. Ich bin nicht mehr in Deutschland gemeldet.

Erlaubt das deutsche Recht die doppelte Staatsbuergerschaft? Nach meinem Wissen koennen ja zumindest Tuerken bis
zur Volljaehrigkeit 2 Paesse besitzen. Ich weiss aber nicht, ob das aufgrund der Tuerkei ein Sonderstatus ist.

Habe gehoert, dass mit Taiwan solche Regelung nicht anwendbar ist, geruechteweise aber auch gehoert, dass es mit
(mir unbekannten) "Tricks" trotzdem moeglich ist, die Einstaatlichkeit irgendwie auszuhebeln.

Wuerde mich ueber "Feedback" zu diesem Thema von Euch sehr freuen - gerne auch als pm, sofern Ihr Eure Erfahrungen
nicht an die grosse Glocke haengen wollt - Vertraulichkeit von meiner Seite aus ist garantiert.

Vielen Dank,
Moti

PS:
Und ja, natuerlich werde ich auch beim deutschen Institut nachfragen, wollte aber erst mal abwarten, was ich hoffentlich
von Euch so zu lesen bekommen werde.
MoTi
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
Chair-throwing Legislator (rēng yǐzi de lìfǎ wěiyuán)
 
Posts: 349
ORIGINAL POSTER
Joined: 15 May 2006, 03:00
1 Recommends(s)
1 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby engerim » 27 Mar 2011, 15:18

Forumosan avatar
engerim
Betelnut Beauty (bīnglang Xī Shī)
Betelnut Beauty (bīnglang Xī Shī)
 
Posts: 1520
Joined: 01 Aug 2005, 00:54
Location: Taiwan
8 Recommends(s)
16 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby touduke » 27 Mar 2011, 16:28

Dein Kind bekommt problemlos einen deutschen Pass, und genauso bekommt es auch einen R.O.C. Pass.
Früher mussten Kinder wie eures mit 18 einen Pass abgeben, heute kann man seine 2 Pässe lebenslang behalten.
Das Geschriebene gilt für die Situaiton in der ein Mensch in eine doppelte Staatsbürgerschaft hinein geboren wird.
Anders ist es, wenn jemand eine 2. Staatsangehörigkeit "hinzufügen" möchte. Das geht nicht so einfach. Falls du als Deutscher z.B. einen R.O.C. Pass haben willst, musst du dich nach wie von deiner deutschen Staatsangehörigkeit "verabschieden".
Forumosan avatar
touduke
Scooter Commuter (qí jī chē shàng xià bān)
Scooter Commuter (qí jī chē shàng xià bān)
 
Posts: 604
Joined: 03 Jun 2008, 23:25
67 Recommends(s)
16 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby NeiHu » 28 Mar 2011, 09:35

Zwei (und mehr) Staatsbuergerschaften ging schon immer, wenn sie von den Eltern "vererbt" werden. Was "Touduke" schreibt, stimmt nicht so ganz. Diese Wahlmoeglichkeit mit 18 bezog sich auf Kinder, die von laengerer Zeit bereits in Deutschland lebenden AUSLAENDERN geboren wurden. Urspruenglich hatten diese keine Chance, die dt. Stabue zu erhalten. Spaeter wurde dies genehmigt, aber sie mussten sich mit 18 fuer eine entscheiden.
Bei Dir ist das VOLLKOMMEN UNPROBLEMATISCH. Verlieren kann das Kind die dt. Stabue nur, wenn es spaeter mal selbst noch eine weitere (z.B. amerikanische) Stabue beantragt, die es nicht von Geburt an hatte. Aufpassen musst Du auch, wenn Du als dt. Elternteil auf den verwegenen Gedanken kommst, die twn Stabue anzunehmen und die dt. abzugeben. Minderjaehrige Kinder koennen dadurch auch die dt. Stabue verlieren.
NeiHu
Grasshopper (cǎo měng)
 
Posts: 86
Joined: 15 Nov 2010, 10:30



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby Pfeffersack » 31 Mar 2011, 20:12

Eine Sache gaebe es dabei evtl. noch zu bedenken: Wehrdienst. Sollte Dein Kind ein Junge werden und sollte es in 20 Jahren (oder so) in TWN noch die Wehrpflicht geben muss der junge Mann dann eingezogen werden bzw. Ersatzdienst leisten. Das nateurlich nur wenn er die TWN Staatsbuergerschaft hat.

Soweit ich gehoert habe, denkt man jedoch auch hier ueber eine reine Freiwilligenarmee nach.....
Pfeffersack
English Teacher with Headband (bǎng tóujīn de Yīngwén lǎoshī)
English Teacher with Headband (bǎng tóujīn de Yīngwén lǎoshī)
 
Posts: 151
Joined: 26 Jan 2004, 01:03
1 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby honkshome » 01 Apr 2011, 15:12

Halli Hallo,
ich darf zu dem Thema vielleicht aus eigener Erfahrung und Erfahrungem von Kollegen etwas hinzufuegen. Fuer die deutschen Behoerden ist es grundsaetzlich kein Problem wenn ein Kind in 2 Staatsangehoerigkeiten hinein geboren wird, in manchen Laendern sieht das ganz anders aus.
Ich weiss mit Sicherheit von 2 Kollegen mit chinesischen Frauen dass die PRC KEINE 2 Staatsangehoerigkeiten erlaubt, entweder deutsch oder chinesisch. Und wenn dann die Staatsangehoerigkeit des Vaters, in dem Fall deutsch, gewaehlt wird, dann darf sich auch das Kind nur mit entsprechendem Visa im Land aufhalten.
Wenn Ihr also deutsch waehlt auch dran denken sofort Kindergeld zu beantragen, wird nicht nachgezahlt. Ob dies allerdings gezahlt wird wenn Du in Deutschland abgemeldet bist weiss ich nicht.
honkshome
Càiniǎo
Càiniǎo
 
Posts: 25
Joined: 31 Mar 2011, 17:02
Location: Kaohsiung, Taiwan
1 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby NeiHu » 02 Apr 2011, 19:42

Ueber den Wehrdienst muss man sich nicht allzu viel Gedanken machen. Erstens koennte man dann die taiwanische Staatsbuergerschaft auch noch zwei Tage vor Dienstantritt abgeben und andererseits gibt es schon in spaetestens fuenf Jahren keine Wehrpflicht mehr in Taiwan.
Kindergeld ist leider ueberhaupt nicht an die Staatsbuergerschaft gekoppelt, sondern nur an den Aufenthaltsort. Wenn das Kind in Dtld. nicht gemeldet ist, besteht von vornherein keine Chance. Wenn die Familie inkl. Kinder in Dtld. gemeldet ist, aber eigentlich gar nicht dort lebt, kann man zwar versuchen, die deutschen Behoerden auszutricksen und Kindergeld zu beziehen. Aber da muss man hoellisch aufpassen, dass die das nicht mitkriegen (z.B. im Rahmen der Steuererklaerung).
NeiHu
Grasshopper (cǎo měng)
 
Posts: 86
Joined: 15 Nov 2010, 10:30



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby 29A11A48 » 03 Apr 2011, 05:09

Ja,

es scheint eine Moeglichkeit fuer unserer Kinder zu geben 2 Paesse zu haben.

Bitte direkt mit DIT sprechen.

Gruss
29A11A48
Càiniǎo
Càiniǎo
 
Posts: 29
Joined: 10 Feb 2010, 01:37
Location: Taipei
1 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby 29A11A48 » 03 Apr 2011, 05:22

1. Der Taiwan Pass wird unter gewissen Voraussetzungen und Auflagen durch die Bundesregierung genehmigt aber muss vorher abgestimmt werden mit dem DIT, Taipei. Innerhalb von 2 Jahren ist dieser dann zu beantragen.

2. Natuerlich bekommt man kein Kindergeld in der BRD, wenn man nicht dort steuerflichtig ist, d. h. den Wohnsitz ins Ausland verlegt hat. Ein Bekannter von mir, der ein Kind nicht abgemeldet hatte und das Geld bezog wurde in Frankfurt verhaftet wegen Steuerhinterziehung. Macht doch auch Sinn oder?

Gruss Juergen
29A11A48
Càiniǎo
Càiniǎo
 
Posts: 29
Joined: 10 Feb 2010, 01:37
Location: Taipei
1 Recognized(s)



Re: dtsch. Staatsbuergerschaft

Postby NeiHu » 03 Apr 2011, 18:50

Armer MoTi - langsam kommt er wahrscheinlich voellig durcheinander.

Was Juergen schreibt:
"1. Der Taiwan Pass wird unter gewissen Voraussetzungen und Auflagen durch die Bundesregierung genehmigt aber muss vorher abgestimmt werden mit dem DIT, Taipei. Innerhalb von 2 Jahren ist dieser dann zu beantragen. "


ist ein wenig unverstaendlich. Wahrscheinlich meinte er die Beibehaltungsgenehmigung fuer eine auslaendische Staatsbuergerschaft. Tatsaechlich wird manchmal eine entsprechende Ausnahme gemacht, wenn Auslaender einen dt. Pass beantragen. Aber auch das ist fuer Deinen Fall voellig irrelevant, weil Dein Kind die Staatsbuergerschaften von Geburt an erhaelt.
NeiHu
Grasshopper (cǎo měng)
 
Posts: 86
Joined: 15 Nov 2010, 10:30



FRIENDLY REMINDER
   Please remember that Forumosa is not responsible for the content that appears on the other side of links that Forumosans post on our forums. As a discussion website, we encourage open and frank debate. We have learned that the most effective way to address questionable claims or accusations on Forumosa is by engaging in a sincere and constructive conversation. To make this website work, we must all feel safe in expressing our opinions, this also means backing up any claims with hard facts, including links to other websites.
   Please also remember that one should not believe everything one reads on the Internet, particularly from websites whose content cannot be easily verified or substantiated. Use your common sense and do not hesitate to ask for proof.
Next




Proceed to Diskussion auf Deutsch



Who is online

Forumosans browsing this forum: No Forumosans and 1 visitor

Age wrinkles the body. Quitting wrinkles the soul -- GENERAL DOUGLAS MACARTHUR